Fanfest zur Weltmeisterschaft 2018

Daniel Oetzel, Sprecher für Wissenschaft, Familie und Sport der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, fragte den Senat vor dem folgenden Hintergrund: 3.11.2017

In Hamburg bestand bei den letzten Weltmeister- und Europameisterschaften auf dem Heiligengeistfeld die Mglichkeit des Public Viewings. Durchgefhrt wurden diese Veranstaltungen von der UBA GmbH Uwe Bergmann Agentur Events & Event Consulting. 2016 wre es durch den Absprung des ehemali- gen Hauptsponsors KIA beinahe zum Ausfall gekommen. Das dann umbe- nannte LIDL Fanfest wurde jedoch nur bis zum Halbfinale durchgefhrt, weil die deutsche Nationalmannschaft im Spiel gegen Frankreich mit 0:2 ausge- schieden war. In den Schriftlichen Kleinen Anfragen zur EM 2016 (21/592, 21/2921 und 21/4772) wurde vom Senat die Begrndung fr das Nichtzeigen der anderen Spiele damit begrndet, dass nach Erfahrung die anderen Spie- le mit jeweils 200 bis 1.000 Besuchern deutlich schlechter besucht waren. Fr die Nutzung des Heiligengeistfeldes hat die Freie und Hansestadt Ham- burg fr das Fanfest auf eine Nutzungsgebhr verzichtet und die Flchen kostenlos bereitgestellt.

Download der SKA
!
!
!
!
!
!
!
!
!